Sehr persönliche Stellungnahme von Dr. med. Axel Sutter zur Corona Pandemie

Update 18.3.20

 

Liebe Freundinnen und Freunde des Brühler Gesundheitsforums,

 

wie Sie unschwer erkennen, bin ich ja nicht der aktivste Social Media Poster.

 

Jetzt ist der Ruf, meine Meinung als Arzt zu der aktuellen Gesundheits- und Bedrohungssituation mitzuteilen jedoch unüberhörbar.

 

Wir Alle stehen vor immensen Herausforderungen und wir werden sie gemeinsam meistern!

Es geht jetzt auch darum, solidarisch und vernünftig zu sein

 

Kita-und Schulschließungen, die Stornierung öffentlicher Veranstaltungen, Empfehlung zu Sozialer Distanz, Einkommenseinbrüche. Die Aufzählung ließe sich weiter fortsetzen.

 

Berufstätige Mütter und Väter mit Kindern in Kitas oder Schulen stehen vor größten Herausforderungen. Wie sollen sie das organisiert bekommen? In den Köpfen herrscht nachvollziehbar Angst.

 

Ganz persönlich teile ich mit Ihnen hier als Arzt und Mensch meine Gedanken zum Thema.

 

Meiner Meinung nach ist die Angst die weitaus größere Gefahr als der Corona Virus selbst. 

 

Und dafür gibt es viele Belege, große Evidenz.

 

Wenn Sie dieses Thema interessiert oder emotional anspricht: Lesen Sie weiter! 

 

In unserem Brühler Gesundheitsforum  http://bruehler-gesundheitsforum.de was ich mit Bürgermeister Dr. Ralf Göck vor zehn Jahren ins Leben gerufen habe, geht es vor allem genau darum:

 

Selbstermächtigung für die eigene Gesundheit

 

Wie kann ich gesund bleiben in Situationen, in denen andere krank werden (Salutogenese, Lehre von der Gesundheit)

 

Wie spielen Körper, Seele und Geist zusammen?

 

Welche Auswirkungen haben Ängste, unsere Gedanken und Vorstellungen auf unsere Gesundheit?

 

https://youtu.be/yon-ZER4HCw Auf Youtube:

Ein Arzt macht Mut mitten in der Corona Pandemie

 

 

 

Diese herausfordernden Zeiten mit Schulschließungen, wirtschaftlichen Einbußen, Börsen Talfahrt,... krempeln das Leben so vieler Menschen im Moment völlig um. 

 

Voranstellen möchte ich, dass ich Menschen mit großen Ängsten in dieser Corona Pandemie sehr ernst nehme und auch verstehe. Dennoch teile ich persönlich, mit meinem ärztlichen Wissen ausgestattet, diese Ängste nicht. 

 

Warum? Nach allem was wir hier und heute wissen, ist der Coronavirus beherrschbar, wenn auch nicht heute oder morgen so doch mittelfristig. Das menschliche Immunsystem kennt diesen Virus noch nicht, daher muss die kollektive Menschheit und jedes einzelne Individuum trainieren, mit diesem Virus fertig zu werden. Die allermeisten Menschen, so viel wir heute wissen, haben wenig Symptome, Einige grippeähnliche Beschwerden und ja, es sterben auch immungeschwächte Menschen. Genau wie bei der Influenza A, die wir seit Jahren kennen.

 

Angst reduziert die Antikörper im Menschen. Eine positive Grundstimmung erhöht sie. 

 

Jetzt gibt es nur keinen Knopf, der die Angst ausstellt und die positive Grundstimmung ein. Und dennoch gibt es Wege und Möglichkeiten!

 

Wenn Sie immer noch interessiert sind, dann lesen Sie weiter:

 

Ich frage Sie jetzt:

 

Kann diese besondere Situation auch als eine große Chance verstanden werden?

 

Wie wäre es denn, wenn sie die Immunkräfte stärken durch Waldspaziergänge oder gar Wanderungen, anstatt sich  (wie vor der Krise) ins Einkaufsgewimmel der Städte zu stürzen? Als zertifizierter Natur Coach https://gesundheitsakademie-placebo.com/startseite/ weiß ich, wie gesundheitsfördernd dies ist, belegt durch zahlreiche wissenschaftliche Studien.

 

Jetzt werden wir ja auch ganz offiziell darum gebeten, alle nötigen Sozialkontakte zu vermeiden um den Tsunami der Virusverbreitung (siehe Norditalien) zu verlangsamen. Diese Maßnahme ist vernünftig, da wir so für den prozentualen immer kleiner werdenden Anteil der lebensbedrohlich Erkrankten auf unseren Intensivstationen geordnet versorgen können. Es wird immer klarer, dass die allermeisten Menschen, die sich angesteckt haben, sehr wenig ausgeprägte Symptome haben, mit denen sie normalerweise nie einen Arzt aufgesucht hätten. Umso mehr Menschen getestet werden, desto geringer wird also der prozentuale Anteil an schwer Erkrankten.

 

Wie wäre es denn, wenn sie sich in aller Ruhe und Muse wieder einmal einen sehr lustigen Film anschauen? Wir wissen, wie gesundheitsfördernd und immunsteigernd Lachen ist. Als bald zertifizierter Gesundheits!Clown habe ich mich auch mit dieser Thematik sehr intensiv auseinandergesetzt.

 

Wie wäre es denn, wenn sie anstatt die neuesten Serien Filme auf Netflix und Co. anzusehen, mal wieder ein wirklich aufbauendes Buch lesen und sich mit ihrer Innenwelt beschäftigen? Oder ein Musikinstrument entstauben und wieder spielen. Im Außen fällt gerade Vieles gezwungenermaßen weg.

 

Leider kann ich Sie jetzt nicht zusammen mit Bürgermeister Dr. Ralf Göck am 23. April 2020 in unserer schönen Brühler Festhalle begrüßen. http://bruehler-gesundheitsforum.de  Es wäre Robert Betz gekommen mit dem Thema: Was dir dein Körper sagen will. Gerade jetzt in diesen Tagen wäre die Verbreitung dieses Wissens über den Menschlichen Körper und wie er uns die Richtung zeigen könnte so wichtig. Jedoch wurde von der Baden-Württembergischen Landesregierung entschieden, auch alle Kulturveranstaltungen bis 15. Juni 2020 abzusagen.

 

Aus heutiger Sicht bin ich überzeugt, dass wir diese sehr einschränken Maßnahmen danach nicht mehr brauchen werden.

 

Wenn Sie sich mit aufmunternden und weisen Sätzen sehr besonderer Menschen beschäftigen möchten, empfehle ich Ihnen meinen 

 

Blog Austausch über die wirklich wichtigen Dinge.

 

Wenn sie sich höchst kompetent, sachlich und unaufgeregt zu Corona informieren möchten empfehle ich den täglichen NDR Podcast mit Professor Drosten, Chef Virologe der Berliner Charité und Erst–Veröffentlicher des aktuellen Corona Testes weltweit:

 

https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html

 

Sowohl als Podcast als auch zum Nachlesen.

 

Alles Gute Ihnen und bleiben Sie gesund

Ihr

Dr. Axel Sutter